region

Diemelstadt-Neudorf ist ein kleiner, ruhiger und geselliger Ort mit etwa 280 Einwohnern und liegt in einer landschaftlich ruhigen und reizvollen Lage, ideal zum Wandern. Ein idealer Ausgangspunkt zu den zahlreichen Ausflugzielen im Waldecker Land.

Der Ort ist ein Teil der Gemeinde Diemelstadt mit acht weiteren Ortsteilen: Rhoden, Wrexen, Wethen, Orpethal, Hesperinghausen, Helmighausen, Dehausen und Ammenhausen.

Die Geschichte

Neudorf wird erstmals im Landregister von 1537 als das „Nigge Dorff vor den Urhahnenberghe“ genannt. Die Einwohner arbeiteten vorwiegend als Holzfäller und Köhler im Hessenwald und als Tagelöhner in den Hütten und Hämmern des Orpetales.

Imagefilm Nordwaldeck